Die Bessere Bank

88. Ver­tre­ter­ver­samm­lung – BBBank wei­ter­hin auf Erfolgs­kurs

Zur 88. Ver­tre­ter­ver­samm­lung lud die BBBank eG am 11. Mai 2019 ihre Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter nach Pforz­heim ein. Hierbei wurde der Jah­res­ab­schluss und Lage­be­richt vor­ge­stellt, der für die Bank ein erfolg­rei­ches Geschäfts­jahr 2018 bilan­ziert.

Her­aus­for­de­run­gen im Ban­ken­sek­tor

Neben den Geschäfts­zah­len skiz­zier­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de Prof. Dr. Wolf­gang Müller die Her­aus­for­de­run­gen der Kre­dit­in­sti­tu­te in Deutsch­land:

  • Euro­päi­sie­rung des Bank­ge­schäfts Die Gesetze und auf­sicht­li­che Rege­lun­gen für Banken folgen der euro­päi­schen Gesetz­ge­bung mit beding­ten Ein­fluss­mög­lich­kei­ten durch regio­na­le Genos­sen­schafts­ban­ken.
  • Nied­rig­zins­pha­se Als Folge der Zins­po­li­tik der Euro­päi­schen Zen­tral­bank und gestützt durch Geld­men­gen­aus­wei­tung hal­bier­te sich die Zins­span­ne der Banken inner­halb 40 Jahren. Die Reak­ti­on ist eine Redu­zie­rung von Banken durch Fusio­nen.
  • Wett­be­werb und ver­än­der­te Kun­den­er­war­tun­gen Die breiten Zugangs­mög­lich­kei­ten zu Finanz­dienst­leis­tun­gen eröff­nen neue Chancen der Kom­mu­ni­ka­ti­on. Die Erreich­bar­keit der Banken findet zuneh­mend Omnik­a­nal statt.
  • Digi­ta­li­sie­rung Die tech­no­lo­gi­schen Fort­schrit­te ermög­li­chen die Erle­di­gung ein­fa­cher Bank­dienst­leis­tun­gen durch den Kunden selbst, jeder­zeit und von überall. Dies bedingt Anpas­sun­gen an den Schnitt­stel­len zwi­schen Kunde und Bank aber auch Über­prü­fung der inter­nen Pro­zess­ab­läu­fe.

Der Bank­vor­stand sieht dies als Chancen und ver­weist auf erfolg­te Wei­ter­ent­wick­lun­gen und Anpas­sun­gen der Bank im Jahr 2018, bspw. dem Online-Wunsch­kre­dit oder eine digital unter­stütz­te Ver­mö­gens­an­la­ge „Mein­In­vest“. Der nach­hal­ti­ge Erfolg wird durch die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung auf „Wachs­tum gene­rie­ren“, „Digi­ta­li­sie­rung aus­bau­en“ und „Pro­zes­se ver­ein­fa­chen“ gesi­chert.

Fokus auf Digi­ta­li­sie­rung und Bera­tungs­kom­pe­tenz

Neben dem kon­se­quen­ten Ausbau digi­ta­ler Ange­bo­te betont Herr Prof. Dr. Müller, dass die Bera­tungs­kom­pe­tenz Anker­punkt des Han­delns ist. Die digi­ta­len Mög­lich­kei­ten bieten die Chance für Mehr­wer­te und ein echtes Bera­tungs­er­leb­nis. Umset­zung findet dieser Anspruch in der Neu­aus­rich­tung des Fili­al­net­zes.

„Natür­lich bleiben wir als BBBank in der Fläche mit einem bun­des­wei­ten Fili­al­netz präsent“, stellt Herr Prof. Dr. Müller klar. In Städten mit meh­re­ren Filia­len wird die Kom­pe­tenz in grö­ße­ren Ein­hei­ten gebün­delt und dadurch der Mar­ken­auf­tritt spürbar gestärkt. An elf Stand­or­ten erfolgt ein Ausbau zu Kom­pe­tenz­cen­tern, die künftig Spe­zi­al­be­ra­tun­gen auf dem Niveau von Private Banking ermög­licht.

Tech­ni­scher Fort­schritt bietet den Mit­glie­dern darüber hinaus den Kontakt zur BBBank auf den Wegen Telefon, Mail, Chat oder Videobe­ra­tung. Mit der BBBank-Banking-App ist die eigene Bank auch unter­wegs dabei und bietet den Zugang zu auto­ma­ti­sier­ten Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen.

Aus­zeich­nung bestä­tigt Qua­li­tät

Das Digi­ta­li­sie­rung zur Siche­rung der Qua­li­tät bei­trägt, zeigt sich zum 6. Mal in Folge in der Aus­zeich­nung zur „Besten über­re­gio­na­len Fili­al­bank“, über die der Vor­stand stolz ist. Die BBBank kann die Ansprü­che und Erwar­tun­gen an eine Fili­al­bank mit denen einer digi­ta­len Bank ver­ei­nen. „Damit zeigen wir: Die BBBank ist der bessere Bank­part­ner“, stellt Herr Prof. Dr. Müller als Fazit fest. Dies unter­streicht auch der neue Claim „Better Banking“.

Seinen Dank richtet der Vor­stands­vor­sit­zen­de an die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Bank, an die Koope­ra­ti­ons­part­ner und sowie den Auf­sichts­rat.

Gefällt mir

Share

Teilen