Top Thema

Die Mobi­li­täts­pla­ner

Mobi­li­tät bleibt für uns wichtig, sie geht aber neue Wege – viel­sei­ti­ger und mög­lichst im Ein­klang mit der Natur. Das haben Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Straßen­planung im öffent­li­chen Dienst von Anfang an beson­ders im Blick.

BBBank-Info stellt im Rahmen der Serie „Viel­falt im öffent­li­chen Dienst“ zwei von ihnen näher vor: eine Land­schafts­pla­ne­rin und einen Ver­kehrs­pla­ner für Radwege.

Land­schafts­pla­ne­rin: Natur­schutz fährt mit

Keine Straßen- oder Rad­weg­pla­nung ohne Land­schafts­pla­nung: Wenn ein solches Vor­ha­ben im Zustän­dig­keits­be­reich des Regie­rungs­prä­si­di­ums Stutt­gart (RPS) umge­setzt werden soll, sind Judith Kimmich und ihre Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen immer mit im Spiel. Die Inge­nieu­rin für Umwelt­schutz sorgt dafür, dass beim Straßen- oder Rad­we­ge­bau natur­schutz­recht­li­che Belange aus­rei­chend berück­sich­tigt werden.

Wei­ter­le­sen

Ver­kehrs­pla­ner: Mehr Fahrrad wagen

Die Ver­kehrs­wen­de erfor­dert neue Ideen – und neue Wege: Fahr­rad­we­ge. Ein Fall für Johann Ach­zi­ger beim Regie­rungs­prä­si­di­um Stutt­gart (RPS). Der Ver­kehrs­pla­ner und Pro­jekt­lei­ter im Referat 44 Stra­ßen­pla­nung ist aktuell dabei, neben den her­kömm­li­chen Rad­we­gen eine ganz neue Kate­go­rie im Land zu eta­blie­ren: Rad­schnell­we­ge, also hoch­wer­ti­ge, direkte und mög­lichst kreu­zungs­freie Radverkehrsverbindungen.

Wei­ter­le­sen



Foto: Adobe Stock (Vaclav, Lorant)

Gefällt mir

Share

Teilen