Top Thema

Drei Fragen an … Antje Stets



Personenbild

ANTJE STETS

Lan­des­di­rek­to­rin Öffent­li­cher Sektor BBBank für Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Hamburg, Schles­wig-Hol­stein, Bremen, Niedersachsen

DREI FRAGEN AN …
Antje Stets

Eine von neun BBBank-Exper­ten für den öffent­li­chen Dienst und als Mit­glied des Teams „Öffent­li­cher Sektor“ auch Ansprech­part­ne­rin für unsere Inter­view­teil­neh­mer.

Frau Stets, als Lan­des­di­rek­to­rin sind Sie für die Mit­glie­der der Stan­des­or­ga­ni­sa­tio­nen auf Lan­des­ebe­ne die erste Ansprech­part­ne­rin und auch regel­mä­ßig per­sön­lich vor Ort, um sich aus­zu­tau­schen. Wie hat sich Ihr Arbeits­all­tag durch die Corona-Pan­de­mie ver­än­dert?

Mein Arbeits­all­tag hat sich deut­lich ver­än­dert. Vor der Corona-Pan­de­mie war ich viel unter­wegs und direkt vor Ort im regel­mä­ßi­gen Aus­tausch mit unseren Koope­ra­ti­ons­part­nern. Der per­sön­li­che Kontakt stand im Vor­der­grund. Das war und ist mir sehr wichtig. Durch die Ver­ord­nun­gen und Beschrän­kun­gen war dies so nicht mehr möglich. Alter­na­tiv musste ich nun aus dem Home­of­fice heraus aus­schließ­lich auf die digi­ta­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge aus­wei­chen. Diese Form ersetzt den direk­ten Kontakt nur bedingt. Ich freue mich daher sehr, mög­lichst bald wieder per­sön­lich Termine vor Ort wahr­neh­men zu können.

Konnten Sie in den Gesprä­chen eine Ver­la­ge­rung ein­zel­ner Schwer­punkt­the­men fest­stel­len? Was bewegt die Mit­glie­der der Stan­des­or­ga­ni­sa­tio­nen?

Die Corona-Pan­de­mie hat ganz klar gezeigt und bestä­tigt, dass struk­tu­rel­le Ver­än­de­run­gen im Gesund­heits­we­sen, in der Pflege, im Bil­dungs­sys­tem und bei der inneren Sicher­heit zwin­gend erfor­der­lich sind. Gerade in den Berei­chen Gesund­heit, Pflege und der inneren Sicher­heit wurde deut­lich, dass die Arbeits­be­din­gun­gen durch den Per­so­nal­man­gel und die Defi­zi­te in der Aus­stat­tung erschwert wurden. Auch die Bezah­lung in diesen Berei­chen ist meines Erach­tens nicht zu ver­nach­läs­si­gen. Hier sehe ich drin­gend Hand­lungs­be­darf. Wir alle wollen in einem siche­ren Staat leben. Wir alle erwar­ten eine gute und mensch­li­che Behand­lung in den Kran­ken­häu­sern oder Pfle­ge­hei­men. Hier muss sich struk­tu­rell für alle Betei­lig­ten etwas ver­än­dern.

Ein wei­te­res Thema ist die Rege­lung der Kurz­ar­beits­zeit für die Tarif­be­schäf­tig­ten und die Digi­ta­li­sie­rung. In diesen Berei­chen hat sich gezeigt, dass zum Bei­spiel die tech­ni­sche Aus­stat­tung sehr hete­ro­gen ist. Es fehlt an Stan­dards, Kon­zep­ten und ent­spre­chen­der Technik, damit auch in Zukunft außer­ge­wöhn­li­che Ereig­nis­se gesamt­ge­sell­schaft­lich besser bewäl­tigt werden können. Auch das Zusam­men­spiel und die Ver­ein­bar­keit von Familie und Beruf müssen opti­miert werden. Die enorme Mehr­be­las­tung für Eltern, Beruf und ganz­tä­gi­ge Kin­der­be­treu­ung zu bewäl­ti­gen, brachte viele Fami­li­en an ihre Grenzen.

In welcher Form steht die BBBank ihren Mit­glie­dern aus dem öffent­li­chen Dienst in dieser unru­hi­gen Zeit zur Seite?

Einer unserer Werte ist zum Bei­spiel „Ver­läss­lich und per­sön­lich: Wir sind für unsere Kunden ein ver­trau­ens­vol­ler Partner in allen Lebens­la­gen – bun­des­weit in unseren Filia­len, über die per­sön­li­che Bera­tung zu Hause oder am Arbeits­platz und über unsere Direkt­bank“. Die BBBank steht ihren Mit­glie­dern auch in her­aus­for­dern­den Zeiten stets zur Seite. Wir sind bun­des­weit in unseren Filia­len und unserer eigenen Direkt­bank „BBDi­rekt“ unein­ge­schränkt erreich­bar. Darüber hinaus steht wei­ter­hin unser Team „Öffent­li­cher Sektor“ zur Ver­fü­gung.

Hat unser Mit­glied finan­zi­el­le Her­aus­for­de­run­gen, finden wir die Lösung.

Zusam­men mit der BBBank Stif­tung haben wir eine sehr erfolg­rei­che Corona-Spen­den­ak­ti­on ins Leben gerufen. Das Motto lautete „Gemein­sam helfen wir den Helfern“. Hier haben wir die sagen­haf­te Spen­den­sum­me von 186.000 Euro erzie­len können. Ein herz­li­cher Dank an alle Spen­de­rin­nen und Spender. Die Spen­den­ak­ti­on hat sich auf fol­gen­de Themen kon­zen­triert: Erstens die Ver­bes­se­rung der aktu­el­len Arbeits­be­din­gun­gen und Vor­aus­set­zun­gen für Kran­ken­pfle­ge­rin­nen und Kran­ken­pfle­ger. Zwei­tens die Unter­stüt­zung der ehren­amt­li­chen Arbeit in Tafel­lä­den im derzeit schwie­ri­gen Umfeld. Und drit­tens die Hilfe für Polizei und Jus­tiz­voll­zugs­diens­te bei der Über­win­dung von beson­de­ren Belas­tun­gen aus der Corona-Krise.

Weitere Infor­ma­tio­nen finden Sie auf https://www.bbbank-stiftung.de

Gefällt mir

Share

Teilen