Besser planen

Nach­hal­ti­ge Geldanlage

Zwei Welten ver­ei­nen: Nach­hal­tig­keit ist für viele Deut­sche genauso wichtig wie ihre Geld­an­la­ge. Doch wie sich beides gut ver­bin­den lässt, ist oft nicht bekannt.

Nach­hal­tig­keit ist in aller Munde – ob durch Orga­ni­sa­tio­nen wie Fridays for Future, das Waren­an­ge­bot im Super­markt oder Berich­te in den Medien. Aber wie denken die Deut­schen über die vielen Teil­be­rei­che des Themas? Wie betrach­ten sie Nach­hal­tig­keit im Zusam­men­hang mit Wohl­stand und Finan­zen? Als einer der füh­ren­den Anbie­ter von nach­hal­ti­gen Geld­an­la­gen ist unser Fonds­part­ner Union Invest­ment diesen Fragen in einer umfas­sen­den Studie1 nach­ge­gan­gen. Ein Ergeb­nis: Nach­hal­tig­keit und Geld­an­la­ge betrach­ten die Men­schen als zwei ver­schie­de­ne Welten.

Dop­pel­ter Nutzen: für sich selbst und die Zukunft inves­tie­ren
Laut der Studie fehle das Ver­ständ­nis, dass nach­hal­ti­ge Geld­an­la­gen sowohl einen per­sön­li­chen finan­zi­el­len Nutzen schaf­fen als auch es ermög­li­chen, einen Beitrag zur Nach­hal­tig­keit, d. h. zum Bei­spiel zur Umwelt sowie zum Gemein- und Sozi­al­wohl, zu leisten. Denn auch nach­hal­ti­ge Geld­an­la­gen sind für die Befrag­ten Finanz­pro­duk­te, die wie klas­si­sche Anla­ge­lö­sun­gen vor allem danach bewer­tet werden, ob sie das Bedürf­nis nach Sicher­heit erfül­len und Ertrags­chan­cen bieten. Nach­hal­tig­keit wird gedank­lich oft mit Ver­zicht und Ori­en­tie­rung am Gemein­wohl ver­knüpft. Bei Finanz­an­la­gen werden durch die Berück­sich­ti­gung von Nach­hal­tig­keit viel­fach Abstri­che bei der Rendite und Sicher­heit befürchtet.

Erhiel­ten die Befrag­ten Infor­ma­tio­nen zur Geld­an­la­ge, ver­än­der­te dies die Ein­stel­lung bei vielen Teil­neh­mern spürbar. Die Zusam­men­hän­ge zwi­schen den beiden bedeu­ten­den Welten wurden deut­lich und damit der per­sön­li­che Nutzen klarer: Ich kann etwas bewegen, posi­ti­ve Ver­än­de­run­gen ansto­ßen – und trotz­dem zeit­ge­mä­ße Anla­ge­for­men nutzen.

Ihr per­sön­li­cher Ansprech­part­ner berät Sie gerne über nach­hal­ti­ge Anla­ge­mög­lich­kei­ten. Wichtig bei nach­hal­ti­gen Anla­ge­lö­sun­gen ist, dass die Anla­ge­po­li­tik nach­hal­ti­ger Geld­an­la­gen von der indi­vi­du­el­len Nach­hal­tig­keits- und Ethik­vor­stel­lung abwei­chen kann.

Hinweis: Die Haftung der BBBank eG bezüg­lich der Aktua­li­tät, Voll­stän­dig­keit und Rich­tig­keit der obigen Infor­ma­tio­nen ist ausgeschlossen.

1 Die reprä­sen­ta­ti­ve Befra­gung erfolg­te durch das rhein­gold insti­tut vom viertem Quartal 2021 bis Ende des ersten Quar­tals 2022. Befragt wurden 3.500 private Anleger in Deutsch­land ab 18 Jahren zum Thema Nach­hal­tig­keit und Geld­an­la­ge im Auftrag von Union Invest­ment, dem Fonds­part­ner der BBBank. Die Vali­di­tät der Ergeb­nis­se wurde anläss­lich des Krieges in der Ukraine durch eine ergän­zen­de Nach­be­fra­gung im März 2022 geprüft und bestä­tigt.
Zur Studie geht es hier.

Weitere Infor­ma­tio­nen unter: www.bbbank.de/vermoegensverwaltung

Gefällt mir

Share

Teilen