Die Bessere Bank

Preise für die BBBank

„Bank des Jahres“ und „TOP-Bau­fi­nan­zie­rer bun­des­weit“ – die BBBank posi­tio­niert sich erneut an der Spitze der Branche.

Die BBBank ist auch in jüngs­ter Zeit wieder mit wich­ti­gen Aus­zeich­nun­gen bedacht worden. So wurde sie Ende 2018 erneut zur „Bank des Jahres“ gewählt und ver­tei­dig­te diesen Titel damit erfolg­reich zum sechs­ten Mal in Folge gegen die anderen über­re­gio­na­len Fili­al­ban­ken. Für diesen Preis hat das Deut­sche Insti­tut für Service-Qua­li­tät (DISQ) im Auftrag des Fern­seh­sen­ders n‑tv von August bis Oktober 2018 mehr als 17.000 Bank­kun­din­nen und ‑kunden online befragt. Im Gesamt­ur­teil erhielt die BBBank als einzige über­re­gio­na­le Fili­al­bank das Prä­di­kat „sehr gut“.

„Über 90 % unserer Kunden würden sich wieder für die BBBank entscheiden.“

OLIVER LÜSCH

„Ins­be­son­de­re in puncto Kon­di­tio­nen erreich­te die BBBank sehr hohe Zufrie­den­heits­wer­te“, stellte das DISQ fest. „Über 90 % unserer Kunden würden sich wieder für die BBBank ent­schei­den und sie wei­ter­emp­feh­len“, sagte Oliver Lüsch, Vor­stands­mit­glied der BBBank. „Das macht uns stolz und spornt an, uns per­ma­nent weiterzuentwickeln.“

BBBank über­zeugt mit Baufinanzierungen

Ende Januar 2019 gewann die BBBank dann die Aus­zeich­nung „TOP-Bau­fi­nan­zie­rer bun­des­weit“ beim FMHA­ward und erziel­te in der Kate­go­rie „Beste Hypo­the­ken­an­bie­ter – 10 Jahre fest“ wie­der­holt einen Spit­zen­platz. Die unab­hän­gi­ge FMH-Finanz­be­ra­tung aus Frank­furt unter­sucht jedes Jahr die Hypo­the­ken­zin­sen ver­schie­de­ner Lauf­zei­ten von 65 bun­des­weit tätigen Banken und Ver­mitt­lern. „Einen FMH-Award kann nur gewin­nen, wer ein Jahr lang als Anbie­ter über­zeugt“, heißt es dazu bei FMH.

Die BBBank erhielt den begehr­ten Preis schon im elften Jahr in Folge. Baugeld bleibt günstig – das war die ein­hel­li­ge Meinung der Preis­trä­ger des FMH-Awards und das Ergeb­nis der im Rahmen der Preis­ver­lei­hung ver­an­stal­te­ten Podiumsdiskussion.

Vor­stand Oliver Lüsch hob drei Aspekte hervor: Die Kunden sollten sich die güns­ti­gen Zinsen jetzt lang­fris­tig sichern – also bei­spiels­wei­se durch eine Zins­fest­schrei­bung auf 10 bis 15 Jahre. Das erhöht die per­sön­li­che Pla­nungs­si­cher­heit. Zudem sollte eine mög­lichst hohe Til­gungs­ra­te ver­ein­bart werden, damit das Eigen­heim früher schul­den­frei ist. Ein beson­de­res Anlie­gen ist Lüsch, die nied­ri­gen Zinsen jetzt lang­fris­tig zu sichern und dabei die Bera­tungs­kom­pe­tenz einer Bank wie der BBBank zu nutzen. Denn neben den Bau­zin­sen gibt es eine Reihe wei­te­rer Fak­to­ren, die beim Immo­bi­li­en­er­werb zu beach­ten sind.

BBBank-Vor­stand Oliver Lüsch freut sich über den FMH-Award

Bild­nach­weis: New Africa/Adobe Stock

Gefällt mir

Share

Teilen